Floorball Spieltag U13 und Verbandsliga – 4 Spiele, 4 Punkte

Am vergangenden Samstag standen gleich zwei Spieltage des FVBB auf dem Programm. Unsere U13 war in Tegel/Reinickendorf unterwegs, unser Verbandsliga-Team hatte einen schweren Spieltag im brandenburgischen Rangsdorf.

U13

Im ersten U13 Spiel des Tages gab es heute die Rückrundenpartie gegen den TSV Rangsdorf. Die ersten Minuten des Spiels, gab es das berühmte “Abtasten”. Rangsdorf stand gut in der Defensive und auch unsere Jungs, waren in dieser Phase noch zu zögerlich. Erst eine umstrittene Strafe gegen die Juniors brachte auch das erste Tor des Spieles und das in Unterzahl. (6:12). In seinem ersten Spiel für unser Floorballteam, schnappte sich Landon DuPont nach einer guten Abwehraktion den Ball und netzte, nach einem schnellen Konter, links oben ein. Danach dominierten unsere Jungs das Spiel, konnten sich aber auch bei unserem einzigen Mädchen im Team, Torhüterin Valeria Surigin bedanken, die den einen oder anderen Konter der Dörfler entschärfte. Führte man zwischenzeitlich 0:3 (2x Niklas Lehr), gab es dann durch eine Unachtsamkeit kurz vor Halbzeitende den ersten Gegentreffer. Mit 1:3 ging es dann in die Pause. In der zweiten Hälfte verteidigte Rangsdorf noch konzentrierter, während unsere Jungs mehrmals Latte, Posten und Torhüter trafen. Das Spiel blieb bis kurz vor Ende torlos. Knapp 30 Sekunden vor Ende konnte L. DuPont dann aus dem Gewühl vor dem Tor noch den letzten Treffer der Partie zum 1:4 Endstand erzielen.

Im 2. Spiel ging es gegen das bis dato ungeschlagene U13 Team von BAT Berlin. Es wurde das erwartet schwere Spiel und an dem „Ungeschlagen“ konnten die Juniors auch im Rückspiel nichts ändern. Die Jungs gingen zu Anfang sehr konzentriert zu Werke, trotzdem wurde jede Unachtsamkeit bestraft. Der „Große“ DuPont (Nolan) schoss, sowohl in der 1. als auch in der 2. Hälfte die beiden einzigen Tore, in diesem Spiel, für unsere Kids, BAT traf pro Hälfte jeweils 6 Mal. Auch wenn das Ergebnis ein bisschen zu hoch ausfiel und die Jungs bis zum Schluß selbst 100%tige Chancen versiebten, bleibt das positive Fazit, daß man in den letzten zwei Monaten, den Abstand zu BAT verringern konnte (Hinspiel ging mit 1:23 an BAT). Nach dem Spielemarathon im Dezember und Januar, hat die U13 jetzt noch einen Monat bis zu ihrem letzten Spieltag am 24.02. in Hellersdorf.

Verbandsliga

Die „weiteste“ Auswärtstour der Saison führte das ersatzgeschwächte Verbandsliga Team heute nach Rangsdorf. Ohne Kapitän G. Berg (Unterkörper), Topspieler J. Diores (Unterkörper, Aufbautraining), P. Hoppe (Handverletzung, Saisonende) und R. Haschker (U13 Spieltag) fuhren 8 Feldspieler, 2 Torhüter und der unverzichtbare Mannschaftsleiter ins Brandenburger Dorf, am südlichen Ende von Berlin. Im 1. Spiel des Tages, ging es das erste Mal in dieser Saison gegen das Team mit dem lustigsten Logo der Liga – die Floorball-Piraten Mellensee. Der Start für unsere Jungs und Mädels verlief gut und man konnte zur Halbzeit beim Stand von 4:2 nicht unzufrieden sein. Neuzugang und Last-Minute-Import-Torhüter (Wechselfrist endete am 15.01.) G. Strohler, in seinem ersten Spiel für die Eisbären Juniors, hielt das Team mit seinen Paraden im Spiel. Mit Gabriel Strohler, konnten sich das Floorball-Team noch einmal, deutlich verstärken. Der langjährige Floorballtorhüter verbrachte seine letzten Jahre in der Schweiz und spielte zuletzt für den SCS (eine ausführliche Vorstellung folgt).

In der 2. Hälfte , nach zwischenzeitlichen 5:3 verhielt sich das Team zum wiederholten Male recht unclever. Statt zu versuchen, das Ergebnis zu halten, rannte man weiter munter nach vorne und in so einige Konter. Am Ende standen nach 40 min. ein 6:6 auf der Anzeigetafel und es gab das obligatorische Penaltyschießen. Und wie das dann häufig so ist … Mellensee war auch hier effektiver und sicherte sich den Zusatzpunkt. Und weil das Pech nicht abreißt, verletzte sich auch noch K. Wilhelm in der 2. Hälfte (Unterkörper) und wird dem Team am nächsten Spieltag nicht zur Verfügung stehen.

Im 2. Spiel des Tages ging, es dann auch das erste mal in dieser Saison gegen das Heimteam und Tabellenführer TSV Rangsdorf. Hielt man in der ersten Hälfte noch ordentlich mit und ging mit dem knappen Rückstand von 3:5 in die Pause, verlor man in der zweiten Hälfte den Faden und kassierte noch weitere 7 Treffer, konnte aber selbst nur zwei erzielen.

Vorschau aufs nächste Wochenende:

Nächstes Wochenende gibt es am Samstag (27.01.) den U11 Spieltag in der Monumentenstraße und am Sonntag (28.01.) richtet Floorball Eisbären Juniors den ersten Spieltag in der Verbandsliga aus. Maskottchen Bully hat sein Kommen schon zugesagt, daß Team würde sich auch über weitere zahlreiche Fans und Zuschauer freuen! Wer also nächste Woche nicht in Nürnberg auswärts ist, sollte doch mal beim Floorball in Hellersdorf vorbeischauen!