Das war der 1. DEL U12 CUP in Berlin

Drei Tage Eishockey bei schönstem Frühlingswetter

Das 1. DEL U12 Turnier um den HERTIS CUP liegt hinter uns. Vom 06.-08.04.2018 trafen sich die besten 10 Eishockeymannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet in Berlin, um den 1. DEL U12 CUP, im legendären Wellblechpalast zu spielen. Der Wettergott meinte es gut mit uns und sorgte für reichlich Sonne und mollige Wärme an den drei Tagen.

Pünktlich 12 Uhr startete der DEL Cup mit dem ersten Spiel der Vorrunde. Gespielt wurde in drei Gruppen. Spannende und hart umkämpfte Spiele wurden auf dem Eis ausgetragen. Alle angereisten Teams waren hoch motiviert und bester Laune. Insgesamt 6 Spiele gab es am Freitag zu sehen. Nach dem letzten Spiel wurde das DEL Turnier feierlich durch unser Vorstandsmitglied Klaus Haschker, dem DEL Nachwuchskoordinator Uli Liebsch und unserem Turnierorganisator Marcel Turek, auf dem Eis eröffnet. Anschließend startete der Players Abend auf dem Vorplatz, auf dem es leckeres Essen vom Grill gab. So konnten alle Mannschaften sich kennenlernen.

Am Samstag ging es dann um 07:30 Uhr mit dem ersten Spiel los. Ein straffer Spielplan begleitete den zweiten Spieltag, denn es wurde Parallel in zwei Hallen gespielt. Gegen Mittag starteten die Viertel- und Halbfinalspiele, die ausschlaggebend für den dritten Spieltag waren. Gegen 20 Uhr beendeten wir den zweiten Spieltag, denn am Sonntag sollte es auch wieder früh losgehen.

Der Wettergott war voll auf unserer Seite und so startete auch der Sonntag mit blauem Himmel und Sonnenschein. Gut gelaunte Kinder, Trainer und Eltern sah man im Wellblechpalast. Der dritte Spieltag lag vor uns und dieser sollte spannend werden.

Los ging es mit dem Spiel um den 9. Platz, bei dem sich München und Augsburg gegenüber standen. Ein spannendes Spiel, welches in der regulären Spielzeit nicht entschieden wurde. So ging es zum ersten Penalty schießen an diesem Tag. München gewann mit 4:3 n.P. gegen Augsburg und sicherte sich den 9. Platz. Da die Teams noch eine lange Reise vor sich hatten, hielten wir die Siegerehrung gleich nach dem Spiel ab und verabschiedeten uns von Augsburg und München.

Nun stand das Spiel um den 7. Platz an. Köln traf auf Nürnberg und es sollte ebenfalls ein spannendes und schnelles Spiel werden. Nach 40 Minuten Spielzeit gewannen die Kölner mit 4:2 gegen Nürnberg und nahmen den 7. Platz mit nach Hause. Auch nach diesem Spiel hielten wir die Siegerehrung gleich im Anschluss ab und verabschiedeten auch unsere Sportsfreunde aus Nürnberg und Köln.

Vor uns lagen jetzt noch die Spiele um Platz 5, Platz 3 und Platz 1. Um Platz 5 kämpfen Iserlohn und Düsseldorf die sich mit einem 1:3 für Düsseldorf nach der regulären Spielzeit trennten. Die Düsseldorfer feierten den 5. Platz ordentlich auf dem Eis und freuten sich über dieses gute Ergebnis beim DEL U12 Turnier.
Jetzt waren auch die Eisbären Juniors gefragt. Sie spielten um Platz 3 gegen Krefeld. Spannender hätte ein kleines Finale gar nicht sein können. Beide Teams arbeiteten hart und energisch auf dem Eis, denn natürlich wollten beide Mannschaften den 3. Platz für sich entscheiden. Nach der regulären Spielzeit stand es unentschieden und es ging zum zweiten Penalty schiessen am dritten Spieltag. Beide Goalies standen sicher und machten es den Schützen schwer, die Scheibe ins Netz zu bewegen. Doch dann endlich konnten die Eisbären Juniors die Scheibe an den Goalie vorbei schieben und gewannen das Spiel um Platz 3 mit einem 2:3 n.P.

Nach dem kleinen Finale stand nun das Finale um Platz 1 auf unserem Spielplan. Schwenningen traf auf Mannheim im Spiel um den DEL U12 Cup. Die Mannheimer ließen im Finale nichts anbrennen und konnten viele ihrer Chancen in Tore verwandeln. Schwenningen gab nicht auf und versuchte immer wieder mit tollen Paraden das Mannheimer Tor zu treffen. Am Ende gewannen die Mannheimer mit 6:2 gegen Schwenningen. Somit konnte das Team aus Mannheim den 1. DEL U12 CUP in Berlin für sich entscheiden und den Wanderpokal aus der Hauptstadt nach Mannheim für ein Jahr entführen.

Drei spannende Eishockeytage mit 10 Teams, 29 Spielen und 154 Toren liegen jetzt hinter uns. Das schreit nach mehr und darum sind wir bereits jetzt auch schon mit den Vorbereitungen für den 2. DEL U12 (13) CUP in Berlin beschäftigt. Denn wie heißt es so schön: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mannschaften, Betreuern, Trainern, Eltern und Offiziellen bedanken, die dieses Turnier zu dem gemacht haben, was es am Ende geworden ist. Auch möchten wir uns bei unseren Eltern bedanken, die sich 3 Tage engagiert haben, um vieles auf die Beine zu stellen. Ein weiterer Dank geht an unser Team aus dem Restaurant “Wellis”, die für unser leibliches Wohl gesorgt haben.

Wir freuen uns auf 2019…