U8 belegt 3. Platz beim Chodovar Cup 2018

Nach 2 Jahren Abwesenheit hat die U8 zusammen mit der U9 in Tachov am Chodovar Cup teilgenommen. Und das doch sehr erfolgreich.

Alle Spieler der U8 traten den Weg nach Tachov bereits am Freitag an. Hauptsächlich weil das erste Spiel bereits um 8:15 war.

Samstag

Um 6:15 klingelte bei den meisten der Wecker da man sich ja auch beim Frühstück stärken wollte. Als erste Mannschaft bezog die U8 um kurz vor 7:00 bereits die Kabine und breitete sich aus. Immerhin teilte man sich die Kabine zusammen mit einem Team der U9.

Und trotz der frühen Uhrzeit waren alle hoch motiviert und gut aufgelegt. Nach den ersten 3 Spielen gab es dann die offizielle Eröffnungsfeier.

Anders als die Bambini, die 3 gegen 3 spielten, konnten wir wie gewohnt 4 gegen 4 spielen. Neu war für alle allerdings, dass es bei einer Strafe einen Penalty gab. Daran musste sich jeder erst einmal gewöhnen. Aber, nach einer Weile mache es jedem Spaß einen Penalty zu schießen.

Mit HC Tachov, Letlany, Lazne, Sokolov, CHEB, Louny, Rokycany und einem Ulmer Select Team hatte man insgesamt 7 Gegner gegen die man bestehen musste.

Da tschechische Teams gut und viel Schlittschuh laufen, war auch eine der Vorgaben für alle Spiele klar: “Füsse bewegen und die Scheibe laufen lassen”. Positiv war, dass diese Vorgaben in fast allen Spielen erfolgreich umgesetzt werden konnten. Schnelle Spielzüge und viel Leidenschaft auf dem Eis steckte die Eltern auf den Rängen an. Die 2 Torhüter spielten auch groß auf und halfen der Mannschaft dadurch.

Durch den Spielmodus, auf einem Feld die U9 3 gegen 3 und auf dem anderen die U8 4 gegen 4, gab es zwischen den Spielen viel Freizeit. Ein Novum stellte da, dass es auch eine Lesestunde in der Kabine gab. Die Kids konnten sich auf Decken/Handtücher legen und beim zuhören entspannen. Aber, der Spielplan ließ auch Zeit für individuelle Pausen mit den Eltern.

Nach 5 Spielen am ersten Tag war um 19:40 Abendbrot angesagt und für die meisten gegen 20:15 der Tag mit fast 14 Stunden zu Ende. Und mit 4 Siegen aus 5 Spielen war er auch erfolgreicher als viele gedacht hatten.

Sonntag

Der zweite Tag startete etwas später. Um 10:10 hatten wir das erste Spiel. Leider gab es hier die zweite Niederlage des Turniers, da man klar die erste Halbzeit verschlief. Man muss aber anmerken das es die Niederlagen auch nur gegen die beiden Teams gab, die am Ende auf den Plätzen 1 und 2 landeten. Jedoch waren auch diese Spiele auf Augenhöhe und knapp.

Nach einer Ansage das mehr Schlittschuh gelaufen werden musste gab es in der zweiten Halbzeit gegen Louny sogar einen “Sieg”. Jeder einzelne Spieler zeigte das die erlernten Fähigkeiten der letzten Monate sehr gut in Spielen eingesetzt werden konnten und man sich durch konsequente Arbeit auch Vorteile erarbeiten und herausspielen kann.

Das Fazit des Turniers ist, dass man läuferisch und spielerisch mit den angetretenen tschechischen Teams mithalten konnte und stellenweise sogar deutlich besser war. Auf diese Leistung sollte man aufbauen. Immerhin stehen am kommenden Wochenende ein Turnier in Hamburg (17.03.) und ein Turnier in Hannover (18.03.) an.

Und, man sollte nicht das GASAG U8 Turnier am 14.04. und 15.04. im Wellblechpalast vergessen.