Erfolgreicher Start ins Floorballjahr 2020

Kaum waren die Weihnachtspause und die Ferien vorbei, ging es am letzten Wochenende auch schon wieder richtig los. 2 Ausrichter-Heim-Spieltage und ein Großfeldspiel standen auf dem Plan.

U9

Los ging es am Samstag mit dem 4. U9 Turniertag, gespielt wurde in unserer Halle in der Hansastraße um den 2. Eisbären Juniors Cup. Wie schon beim letzten Turnier haben wir die Teams in zwei (Leistungs)Gruppen eingeteilt. So standen sich in Gruppe A die U9er vom VfL Tegel und die Eisbären Juniors Teams I + II gegenüber. In Gruppe B traten der SC Potsdam und die Juniors-Teams III + IV gegeneinander an.

Hatten wir bei den letzten Turnieren schon 3 Mannschaften am Start, konnten wir diesmal sogar 4 Teams stellen. Da alle Kinder, egal wann sie angefangen haben und wie weit sie schon sind, spielen sollen, hatten wir uns entschlossen, neben unseren ganz Lütten (U7) auch die “Anfänger”, die erst im Herbst mit Floorball begonnen haben, erste Spielerfahrungen sammeln zu lassen.

In Gruppe A setzte sich der U9er Endjahrgang (2011) souverän gegen die Tegler Kids durch. Auch unser Anfangsjahrgang (2012 und jünger) konte Tegel in einem engen Spiel besiegen. So kam es im “Finale” der Gruppe zum Duell Juniors I vs. Juniors II. Konnten in den ersten Turnieren die Älteren immer deutlich gewinnen, machten es ihnen die Jüngeren am Samstag mal so richtig schwer. So siegten die 2011 knapp und konnten damit den 4. Turniersieg in Folge verbuchen, Juniors II wurden 2. und Tegel 3.

In der Gruppe B gab es für unser 4. Team im 1. Spiel gegen den SC Potsdam eine deutliche Niederlage. Da merkte man den Kids an, daß es ihr allererstes Spiel war. Die Juniors III konnten wiederum die Potsdamer knapp besiegen und auch gegen die Juniors IV gewinnen. So ging also auch der Sieg in der 2. Gruppe an uns, Potsdam wurde 2. und die Juniors IV belegten den 3. Platz. Das wichtigste an diesem Wochenende: alle unsere Kids bekamen ausreichend Spielzeit und der Spaß stand im Vordergrund.

U15

Am Sonntag ging es dann in gleicher Halle mit dem 4. U15 Spieltag weiter. Im ersten Spiel ging es gegen das Team von Zehlendorf 88 um wichtige Punkte für die Playoffs. Und das war kein Spiel für die Nerven der Coaches und Eltern. Nach 1:0 Führung lag mam schnell mit 1:4 zurück, schaffe es aber bis zur Pause wieder auf 4:4 ranzukommen. Nach der Pause legten die Mädels und Jungs los wie die Feuerwehr und konnten schnell einen 5 Tore Vorsprung rausschießen. Zehlendorf nahm eine Auszeit und danach verloren wir den Faden. Nachdem die Orangen wieder bis auf 2 Tore rangekommen waren (9:7) nahmen die Coaches Haschker und Borrmann auch noch mal eine Auszeit. Brachte nicht viel, die Zehlendorfer schoßen knapp 2 Minuten vor Spielende den Ausgleich. Haschker ließ aber die Reihe auf dem Feld und vom Bully weg ging es nochmal auf Zehlendorfer Tor und ne knappe Minute vor Ende viel das erlösende 10. Tor. diesen Vorsprung brachten wir dann auch über die Zeit.

Im 2. Spiel des Tages ging es dann gegen die Erste vom SC Potsdam, aktuell bzw. zu diesem Zeitpunkt souveräner Tabellenführer. Hier war klar, daß man nur erfolgreich sein kann, wenn alles paßt und die Spieler*innen die Vorgaben der Coaches umsetzen. Und man konnte sogar das erste Tor in diesem Spiel erzielen. Leider führten aber etliche individuelle Fehler und die individuelle Klasse einiger Potsdamer zum 1:4 Pausenstand. Alleine unserer Torhüterin Valeria war es zu verdanken, daß die Führung der Potsdamer nicht noch höher ausfiel. Auch in der 2. Hälfte dominierte Potsdam und schoß bis zum Ende des Spieles weiter 5 Tore. Unsere U15er ließen aber nicht die Köpfe hängen, kämpften bis zum Schluß und konnten selber noch 3 Treffer erziehlen. Das Spiel ging zwar mit 4:9 verloren, aber ganz soweit, wie erwartet sind wir von der Spitze dann doch nicht weg. Durch den Sieg gegen Zehlendorf und die Niederlage nach Verlängerung der Rangsdorfer gegen Zehlendorf, konnte der 4. Tabellenplatz gehalten werden.

Regionalliga Großfeld

Auch auf dem Großfeld gab es am Sonntag den ersten Spieltag im neuen Jahr. Gegen den Tabellenletzten SSV Rapid mußte unbedingt ein Sieg unserer SG (mit dem SCS Siemensstadt) her, um weiter im Rennen um die Playoffs zu bleiben. Im ersten Drittel konnte man, nach verhaltenem Start auch 2:0 in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf steigerten sich die Mädels und Jungs und auch das Toreschießen klappte endlich mal wieder. So stand es nach dem 2. Drittel 6:1 für uns. Im letzten Drittel, beim Spielstand von 9:1, wurde uns ein Penalty zugesprochen. “Oldie” Gregor trat an und ……. konnte endlich mit seinem Zorro-Mov den Penalty sehenswert verwandeln. Ob er sich das allerdings vorher auch richtig überlegt hatte, wird doch beim 10. Tor immer eine Getränkekiste fällig, für den Zorro muß er noch mal eine draufpacken! 😀

Durch die Nierderlage des UHC Berlin gegen die SG Mellensee/Rangsdorf konnte der 4. Tabellenplatz wiedererobert werden, auch hier sind wir also auf Playoffkurs.

Zusammenfassend sind die Floorballer der Eisbären Juniors also erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Am kommenden Sonntag, den 19.01. steht dann der nächste U13-Heimspieltag (Hansastraße 153) auf dem Programm. Auch das wird ein wichtiger Tag für unsere Floorballabteilung, denn wir haben zu diesem Spieltag viele Freunde, Förderer und Sponsoren eingeladen, damit diese Floorball mal live erleben können.

Alle Spielergebnisse und Tabellenstände findet ihr im Saisonmanager des FVBB.