Das Wochenende der U9 in Tachov

Am vergangenen Wochenende hatte die U9 wieder einmal viel zu tun. 26 Kinder des Jahrgangs 2010, 2011 und 2012 traten am Freitag die Reise nach Tachov an um am Chodovar Cup teilzunehmen. Ein anderer Teil spielte ebenfalls und zwar in der U9 LK1.

In Tschechien wird bekanntlich in “Klassen” gespielt und so spielte die U9 in der 2. sowie 3. Klasse mit je einer Mannschaft, wie auch bereits im vergangenen Jahr. Einen Teil der teilnehmenden Mannschaften wie Tachov, Letnany, Rokycany kannte man bereits aus dem letzten Jahr. Ein Teil war neu und für die Kinder unbekannt mit “Team German Select”, Vimperk, Skutec und einigen anderen.

Gespielt wurde in der 2. Klasse im 4 gegen 4. In der 3. Klasse wurde 3 gegen 3 gespielt. Der Vorteil für beide Teams war das immer parallel gepsielt wurde. So kam es dann auch das beide Teams um 8:15 das erste Spiel gegen den Gastgeber HC Tachov hatte. Nach den ersten 3 Partien gab es die offizielle Eröffnungsfeier des Turniers. Etwas unglücklich gelegt waren die Spiele für die Teams da man nach dem ersten Spiel fast 4 Stunden Pause hatte. Aber alle hatten viel Spaß in der Zeit zwischen den Spielen und so verging die Zeit auch relativ schnell. Nach der Mittagspause ging es dann aber Schlag auf Schlag mit 4 Spielen ingesamt.

Um 20:15 war dann für beide Teams der Tag beendet und es standen Siege als auch Niederlagen für beide Teams zu Buche. Aber, es waren sich alle am Ende des ersten Tages einig, dass der erste Tag sehr erfolgreich verlaufen ist.

Tag 2 startete für das Team der 2010er gegen Slavia Prag. Und dieses Spiel sollte das schwerste des ganzen Turniers für die 2010er werden. Am Ende stand zwar eine Niederlage, aber auch die Erkenntnis das man die meiste Zeit auf Augenhöhe spielen konnte. Für 2011/12 stand mit Vimperk eine vollkommen unbekannte Mannschaft auf dem Plan. Mit Konzentration und viel Einsatz konnte Vimperk am Ende aber geschlagen werden. Mit Rokycany und Skutec standen dann wieder auf beiden Seiten die gleichen Teams.

Am Ende standen 2 tolle Platzierungen mit dem 3ten Platz (2010) und dem 4ten Platz (2011/12) zu Buche.

“Alle Kinder haben sich über das Turnier gesteigert, haben viel und hart gearbeitet und umgesetzt was sie im Training gelernt haben. Darüber hinaus haben sich alle auch sehr schnell an die Spielweise in Tschechien gewöhnt und angepasst.” war das Fazit der beiden Trainer von diesem Wochenende.