Ein Trio wechselt von der Elbe an die Spree

Gleich drei Spielerinnen wechseln vom Zweitligameister Hamburg Crocodiles zu den Eisbären Juniors und alle drei sind in Berlin keine unbekannten.
Emily und Paula Nix spielten schon von für den OSC Berlin in der Frauenbundesliga und sind nun über einige Umwege wieder im Welli angekommen.

Paula bestritt für den OSC von 2011 bis 2015 insgesamt 52 Spiele und kam dabei auf 14 Tore und 26 Vorlagen. Insgesamt bestritt sie 103 Bundesligaspiele, erzielte dabei 33 Tore und gab 52 Vorlagen. Die 23-jährige hat auch Nationalmannschaftserfahrung und nahm an einer
U18-Weltmeisterschaft teil.

Emily kann auf 97 Bundesligaspiele zurückblicken und erwies sich dabei ebenfalls als sehr torgefährlich. 54 Tore und 51 Vorlagen können sich durchaus sehen lassen. Sie gehört zum Stamm der Nationalmannschaft und nahm an einer U18-WM, einer Weltmeisterschaft des A-Teams und einem Olympiaqualifikationsturnier teil. Die 21-jährige spielte für den OSC Berlin, sie kam 2012 nach Berlin und bestritt bis 2015 44 Bundesligaspiele. 25 Tore und 13 Vorlagen gelangen ihr in dieser Zeit.

Die Erfahrung von 148 Bundesligaspielen bringt Lucie Geelhaar mit. Diese absolvierte sie von 2012 bis 2018 für den ERC Ingolstadt, mit dem sie 2012 in die Bundesliga aufstieg. 56 Tore und 71 Vorlagen konnte die 24-jährige für die Bayern in ihren Bundesligaspielen beisteuern. 2012 nahm sie mit einer U18-Auswahl an den Youth Olympic Games teil und kam hier bei sechs Einsätzen auf zwei Tore und drei Vorlagen.
Alle drei werden im Angriff für viel Gefahr sorgen.

Trainer Sebastian Becker: “Wir freuen uns, dass wir alle drei wieder in die Bundesliga holen konnten.”

Natürlich heißen wir auch Euch herzlich Willkommen und wünschen Euch viel Spaß mit eurem neuen Team.