Unsere U17 in Moskau – Tag 1

1. Tag
Reise nach Moskau im Rahmen der Berliner Städtepartnerschaft

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Moskau wurde das U17-Team der Eisbären Juniors vom 07.-11.10 2019 nach Moskau eingeladen.
Nach den bereits 2011 in Moskau sowie 2012 und 2018 in Berlin durchgeführten Spielen haben wir selbstverständlich mit Freude die erneute Rückeinladung angenommen.
Nach zwei Punktspielen in Wolfsburg mit einem 2:4-Sieg und einer vermeidbaren 2:1-Niederlage trafen sich alle am Montag früh um 5.00 Uhr in der Kabine zum Packen der Taschen. Trotz der frühen Zeit wirkten alle Teilnehmer munter und in freudiger Erwartung. Da es ja bei dem Ausrüstungsbedarf eines Eishockeyspielers etwas länger dauert bis alles verpackt ist und das Gewicht nicht überschritten werden darf, war von allen Reisebeteiligten gleich Einsatz beim Wiegen der Taschen gefordert. Um 6.15 Uhr kam der Bus für den Transfer zum Flughafen Schönefeld. Als alles verpackt war, konnte jeder erst mal zur Ruhe kommen und seinen Gedanken nachhängen.

Nach geplanten 60 min landeten wir in Schönefeld, für Berliner Verhältnisse ein guter Wert. Die Begrüßung durch Frau Manske, Verantwortliche vom Senat von Berlin war sehr herzlich und die Chemie stimmte von Anfang an. Trotz etwas gestressten Personals der Aeroflot funktionierte das Einchecken reibungslos. Nach ca. zwei Stunden 40 min Flug landeten wir erfreut in Moskau- Scheremetjewo. Zu unserem Erstaunen, waren wir gefühlt die einzigen Passagiere auf dem Flughafen. Somit landeten die Koffer komplett und zügig auf den Laufbändern. Am Ausgang wurden wir von Olga und Xenia zwei freundlichen Volontärs empfangen. Mit dem Bus ging es ca. 1 Stunde Richtung Moskau City. Im Metro Bereich landeten wir in einem modernen City Areal mit einem Hotelkomplex, vielfältiger Gastronomie und einem abwechslungsreichen und gepflegten Areal. Unser Hotel heißt Vega und hat einen guten Standard, alles zum Wohlfühlen. Nach dem Einchecken ging es zum Essen, anschließend war Freizeit und um 21.00 Uhr nach einem langen Tag Nachtruhe. Ich hoffe, ich konnte eure Neugierde und Interesse wecken, werde mich morgen wieder melden.

Schön Abend und beste Grüße.
Andreas Gensel