Schwere Kost!

Schwere Kost an diesem vergangenen Wochenende für die U 20 Juniors. Bis auf Lucas Reichel reiste man nach Mannheim ohne die Unterstützung des 2002er Jahrgangs, die dringend bei der U17 benötigt wurden. Die entscheidende Frage gegen diesen Gegner war: Wie lange reichen die Kräfte mit einer Personaldecke von nur 15 plus zwei ? Schon nach wenigen Minuten lagen die Eisbären mit 0:2 zurück. Dann wehrte man sich und Gregory Rodin brachte die Juniors mit einem tollen Hattrick mit 3:2 in Führung. Dann schienen die Kräfte zu schwinden und die Mannheimer Jungadler drehten das Spiel zum 4:5. Mit der scheinbar letzten Kraft und einem tollen Tor von Nico Schröder stand es dann 5:5 nach sechzig Minuten. Tolles Ergebnis und damit der erste Punktverlust der Mannheimer in dieser Saison. In der overtime erhielten dann die Berliner kurz vor Ende eine fragwürdige Strafe durch Lasse Puttkammer. Das war dann das Ende für die aufopferungsvoll kämpfenden Berliner Jungs. Unterm Strich ein tolles Spiel und einem Punkt aus Berliner Sicht. Am Sonntag war dann die Luft raus. Der neuerliche Ausfall von Oliver Noack und eine orientierungslos und müde wirkende Berliner Truppe konnte die starken Mannheimer nicht bändigen. Trotz eines 0:8 konnte an diesem Tag nur der im ersten Drittel eingewechselte Eric Steffen überzeugen.