Zum Jahresabschluss kommt der Tabellenzweite

Nach der Länderspielpause kommt es am Wochenende zu den letzten Bundesligaspielen des Jahres. Mit zwei Spitzenspielen gegen den ESC Planegg-Würmtal verabschieden sich die Frauen der Eisbären Juniors Berlin in den kurzen Weihnachtsurlaub.

Für Planegg lief die Saison bisher recht gut, von 48 möglichen Punkten wurden 37 geholt. Darunter sind auch zwei Punkte, die bei Meister Memmingen entführt werden konnten. Fünf Punkte trennen die Penguine von der Tabellenspitze, 13 Punkte Vorsprung haben sie auf die Eisbären. Da ist also schon ein gewisses Polster. Beide Teams haben bisher 16 Spiele absolviert, die Teams auf den Plätzen drei und vier haben ein bzw. zwei Spiele mehr bestritten. Hier kann also aufgeholt werden, beziehungsweise könnte sich Planegg weiter absetzen. Die Hinspiele gingen an die Bayern, aber schon da hat sich gezeigt, dass Planegg alles geben musste, um die Punkte zu holen. Wie schwer die Aufgabe für die Eisbären wird, zeigt auch ein Blick auf die Scorerpunkte von Planegg. Es gibt keine Topscorer, die Punkte verteilen sich innerhalb der Mannschaft recht gut. Jede Reihe ist in der Lage zu punkten, die Abwehr der Eisbären muss also immer aufpassen. Und sie sollten darauf verzichten Geschenke zu verteilen, dafür ist in diesen Tagen jemand anderes zuständig.

Die Zuschauer dürfen sich also auf zwei tolle Spiele freuen. Samstag geht es wieder um 19:00 Uhr los, Sontag um 13:00 Uhr. Für unsere Gäste wird natürlich auch wieder der Liveticker angeboten, einfach http://liveticker.noppe-ist-schuld.de/ aufrufen und mitfiebern.

Viel Pause haben einige Spielerinnen nicht, denn für die U18-Nationalspielerinnen geht es am 27. Dezember zur WM-Vorbereitung nach Füssen. Die nächsten Bundesligaspiele steigen am 5. und 6. Januar, dann geht es zum Meister nach Memmingen.