Vier Spiele, 10 Punkte, Respekt Juniors!

Die Eisbären Juniors haben sich viel für das Neue Jahr vorgenommen. Dementsprechend konzentriert bereitete man sich zwischen den Feiertagen auf die DEG und die Kölner Junghaie vor.

Gegen eine mir neun 99er beginnende Düsseldorfer Mannschaft tat man sich schwer, kontrollierte aber die Partie. Nach langem hin und her starteten die Juniors mit einem tollen 3:2 in das Jahr 2019.

Am Sonntag in Köln wartete ein anderes Kaliber auf das Team von Chris Lee und René Bielke. Nach dem tollen 1:0 durch Lukas Reichel fanden die Berliner gut ins Spiel und hielten die Partie lange offen. Danke Tobi! Erst durch wieder unnötige Strafen konnten die Kölner kurz vor Ende der Partie in Überzahl ausgleichen und dann in der Overtime sich zwei Punkte sichern.

Am zweiten WE im neuen Jahr waren die Tölzer zu Gast in Berlin. Wie schon in den Begegnungen zuvor dominierten die Berliner über weite Strecken und fuhren einen ungefährdeten 5:1 Sieg ein.

Einen Tag später waren zum ersten Mal in dieser Saison die Regensburger zu Gast. Als unmittelbarer Kontrahent auf den vierten Platz zeigte sich recht bald wie unbequem dieser Gegner zu bespielen ist. Das erste Drittel wurde komplett verschlafen und nur durch eine überragende Leistung von Tobias Ancicka stand es noch 0:0. Dann wie zu erwarten gingen die Regensburger in Führung und plötzlich waren die Berliner wach. Es zeigte sich recht bald das nur die erste Reihe mit Kinder, Reichel und Noack an diesem Tag Paroli bieten konnte. Ein treffsicherer Nino Kinder brachte die Berliner wieder zurück in Spiel und kurz vor Schluss in Führung. Regensburg bäumte sich noch mal auf und zog den Goalie. Am Ende siegten dann die Berliner 5:3 durch das Empty Net Goal durch Justin Unger. Ein tolles sechs Punkte Wochenende was Lust auf mehr macht.