Sieg beim DEL U11 Cup in Augsburg

Etwas verspätet kommt nun ein kleiner Bericht aus Augsburg. Wir mussten die Ereignisse erstmal sacken lassen und alles etwas verarbeiten.

Los ging es für die meisten Jungs am Freitag morgen in Berlin. Mit dem Bus ging es nach Augsburg. Einige Jungs kamen auch direkt aus dem Ski-Urlaub, denn in Berlin waren Ferien und das wurde von einigen genutzt. Danke auch hier an unseren Trainer Patrick für die meisterliche Gelassenheit vor dem Turnier ;-). So kamen alle Jungs pünktlich und wohlbehalten in Augsburg am späten Freitag nachmittag am Curt-Frenzel Stadion an. Dann ging es auch schon zum Abendessen und ab 21 Uhr war in der Jugendherberge Nachruhe angesagt.

Der erste Turniertag

Am Samstag starteten wir mit dem ersten Spiel um 7:30 Uhr in das Turnier. Gespielt wurden durchgängig 28 Minuten mit 4 Reihen. Der Gegner am frühen Morgen hieß München und wir hatten einigen Respekt. Die Jungs gingen sehr konzentriert zur Sache und so sollte es das beste Spiel an dem Tag werden. Der 8:3 Sieg war zu keiner Zeit gefährdet.

Das zweite Spiel war gegen die Schwenninger Wildwings. Auch hier spielten die Jungs großartig und konnten ein souveränes 6:1 erspielen. Danach ging es zu den Skills-Wettbewerben. Dort wurden die schnellsten Goalies, die schnellsten Spieler, das stärkste Team (Tauziehen), der härteste Schuss und das schnellste Team (Staffel) ermittelt. Der Vorausscheide fanden auf der Außenfläche statt. Wir konnten uns in 4 von 5 Disziplinen für das Finale am kommenden Tag qualifizieren.

Dann ging es auch schon mit dem Turnier weiter. Zur Mittagszeit stand dann die Düsseldorfer EG als Gegner auf dem Eis. Auch das Spiel konnte mit 7:1 gewonnen werden. Am Nachmittag ließ dann etwas die Konzentration nach und die Jungs taten sich gegen die Starbulls Rosenheim etwas schwerer. Doch am Ende reichte es zu einem recht sicheren 6:4 Sieg.

Der Turnier-Tag endete dann gegen 15 Uhr und die Jungs hatten sich noch etwas Freizeit verdient. Es ging etwas durch die sehr schöne Stadt und endete in einer Pizzeria. Der Abend war dann wieder recht kurz für die Kids, denn am nächsten Morgen stand schon wieder das erste Spiel des Tages um 7:30 Uhr auf dem Plan.

Der zweite Turniertag

Morgenstund hat Gold im Mund ;-). Das frühe Aufstehen sollte sich lohnen. Mit Krefeld hatten wir einen starken Gegner vor uns. Doch mit viel Laufarbeit und dem nötigen Einsatz konnten wir mit 5:1 auch dieses Spiel für uns entscheiden. So standen die Kids im Halbfinale. Dort wartete Ingolstadt. Mit den Jungs teilten wir uns übrigens eine Kabine. Danke auch hier nochmal, für das super Klima zwischen uns. War sehr entspannt mit euch. Und sorry für das Eisbären-Lied vor unserem Spiel. Der war gemein ;-). Ingolstadt spielte ein sehr hohes Niveau und die Jungs konnten uns um das ein oder andere Mal gefährlich werden. Doch am Ende siegten wir mit 7:2. Damit war das Finale perfekt.

Doch auch in den Skills-Wettbewerben wurden noch Sieger gesucht. Wir konnten einen Wettbewerb gewinnen und 3 zweite Plätze erreichen. Damit war der Gesamtsieg der Skills-Wettbewerbe unsere. Was uns für das bevorstehende Finale zusätzlich motivierte.

Skills-Competition Gesamtsieg 🏆!!!
1. Platz schnellster Spieler 🥇: Landon DuPont
2. Platz schärfster Schuss 🏒: Jonas Hördler
2. Platz schnellste Staffel 🥈: Tim Schweigert, Paul-Finn Weckener, Linus Stracke, Firas Elagabani, Johann Menzel, Pepe Kretzschmar
2. Platz stärkstes Team (Tauziehen) 💪🏻: Luca Winkler, Ole Timo Roßkopf, Benjamin Herrmann, Florian Ludwig, Jozef Zvolanek, Mika Puttkammer

Um 15:30 Uhr stand nun das Finale gegen den Gastgeber Augsburg an. Die Halle war recht gut gefüllt und zu unserer Überraschung wurden wir von sehr vielen anderen Teams angefeuert. Vielleicht lag es auch daran, dass der Turnierplan mit etwas – sagen wir mal – unglücklich erstellt war und Augsburg sich als Best-Platzierter Dritter bis ins Finale “mogelte”. Egal, wir starteten hervorragend ins Finale mit einem sehr schnellen Tor. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich konnte uns nicht einschüchtern und so siegten wir sehr sicher mit 5:1.

Danke!!!

Ein Danke geht als erstes an alle Jungs und unseren Trainer Patrick Kienscherf. Man muss sagen, dass alle Jungs sehr fokussiert waren, während des gesamten Turniers. Es gab vier sehr starke Reihen und zwei super aufgelegte Goalies, welche alle ihren Teil zum Sieg beigetragen haben. Ein Danke geht auch an alle Betreuer, Ärzte und Helfer und natürlich auch an die Eltern. Als letztes möchten wir auch nochmal den Turnierorganisatoren danken. Es war wieder einmal super schön bei euch. Wir sehen uns im nächsten Jahr.

 

PS: @Augsburg, falls ihr den Pokal sucht ;-)… der ist in unseren Bus gehüpft und wollte unbedingt mal die Hauptstadt sehen.