Sieg beim U10 Turnier um den Brauns Rookie Cup

Es ist Anfang Mai. Die Playoffs in der DEL sind vorbei und trotzdem wird noch Eishockey gespielt. Bei den Eisbären Juniors ging es vom 04.-05. Mai um den 3. Brauns Rookie Cup beim U10 Turnier.

Tag 1

Das Turnier startete am Samstag um 7:30 Uhr. Entsprechend zeitig mussten die Kids in der Kabine sein, um sich für das erste Spiel vorzubereiten. Gespielt wurde im Modus “Jeder gegen Jeden”, wobei jede Halbzeit einzeln gewertet wurde. Gewann man beide Halbzeiten, gab es einen extra Punkt. Am Ende wurden alle Punkte zusammen gezählt und so der Turniersieger ermittelt.

Die Juniors starteten das erste Spiel gegen die Gäste aus Selb, das Zweite gegen das Mädchen-Team “Girls Eishockey”. Beide Spiele verliefen recht “zäh” und die Bärchen wussten noch nicht so richtig ins Turnier zu finden.

Auch im weiteren Verlauf des Tages gab es vermeintlich leichte Gegner, die es unseren Eisbärchen schwer machten. Punkte wurden immer wieder leichtfertig verschenkt. Um die Köpfe der Kids etwas “frei zu kriegen”, für die kommenden schweren Spiele, entschlossen sich die Trainer und Betreuer, mit dem Team eine kleine Runde zu laufen. Es ging bis zum Orankesee und die Kids haben viel miteinander gesprochen. Mit Krefeld stand dann am frühen Nachmittag auch schon einer der Favoriten auf dem Eis. Beide Spielhälften waren eng umkämpft und so ging eine Hälfte an Berlin und eine an Krefeld.

Am späten Nachmittag wurde Landsberg sehr deutlich und souverän geschlagen. Ein langer Tag endete nach 5 Spielen.

Tag 2

Am Sonntag standen noch 4 Spiele auf dem Plan. Alle Eltern haben am Vorabend schon mal den aktuellen Tabellenstand ausgerechnet. Schön, dass es mindestens 3 verschiedene Lösungen gab und die Eisbären scheinbar irgendwo zwischen dem 1. und 3. Platz standen. Dem Trainer Patrick Kienscherf war dies alles egal. Er erklärte den Kids, dass sie die kommenden Spiele gewinnen müssen, um am Ende den Pokal in die Luft zu heben.

Dies setzten die Kids auch direkt im ersten Spiel um und schlugen die Preußen sehr eindrucksvoll. Gegen Hannover wurde es etwas enger, aber auch hier konnten die Juniors mit einer sehr guten Leistung überzeugen.

Mit München und Köln standen am Ende des Turniertages noch zwei Spiele für die Juniors aus, die das Turnier entscheiden sollten. Gegen München wurde die erste Spielhälfte gewonnen und die Zweite verloren. Mit Köln, als weiteren Favoriten, sollte auch der erwartet schwerste Gegner gegenüber stehen. Dies war dann auch so.

Es waren die spannendsten Spielhälften des Turniers für die Juniors. Die erste Hälfte konnte knapp mit 2:1 gewonnen werden. In der zweiten Hälfte sah alles nach einem Sieg für Köln aus, da diese noch bis zwei Minuten vor Ende der Halbzeit führten. Doch dann folgten drei schnelle Tore von der dritten und vierten Reihe der Eisbären. So konnten doch noch beide Hälften gegen Köln gewonnen werden und damit letztendlich auch der Turniersieg des letzten Turnieres der Saison 2018/19. Der Wellblechpalast kann jetzt abgetaut werden!

Danke an alle Teams, die da waren und danke an all diejenigen, die ihren Teil zu dem erfolgreichen Turnier beigetragen haben.